• Lesespiel 2022
          • Lesespiel 2022

          • Große Lesespielsiegerehrung am 10. Mai 2022 in der Mittelschule Grünburg

            Die Siegerehrungen fanden heuer endlich wieder in der Aula statt und die Schülerinnen und Schüler hatten sich das auch wirklich verdient.

            Seit Schulanfang bis 21. April 2022 entwickelte sich das Lesen in der Mittelschule Grünburg zu einem sportlichen Wettbewerb. Beim heurigen Lesespiel ging es natürlich wieder um tolle Einzel- und Klassenpreise (allesamt gesponsert von den Gemeinden und Firmen aus der Region).

            198 Schülerinnen und Schüler lasen insgesamt mehr als 252 000 Seiten.

            Leserinnen und Leser mit mehr als 2.000 gelesenen Seiten wurden prämiert. Unangefochtene Siegerin in diesem Jahr wurde Schoiswohl Antonia aus der 3a mit sage und schreibe 10 590 gelesenen Seiten. Platz 2 geht an Enzenebner Jessica aus der 1a mit 9 640 Seiten und Platz 3 an Stanek Alina aus der 4c mit 8 566 Seiten.

            In der Spezialwertung siegte Andre Blumenschein mit 1 827 Seiten.

            Der Kampf um den Sieg in der Klassenwertung war dieses Jahr wieder besonders spannend. Zu guter Letzt ging als Siegerklasse mit unglaublichen 2 000 gelesenen Seiten pro Kopf und Nase die 3a hervor (gesamt mehr als 50 000 Seiten).

            Die weiteren Ergebnisse:

            2. Platz 1 a – 1 866 Seiten

            3. Platz 4 c – 1 767 Seiten

            4. Platz 2 b – 1 598 Seiten

            5. Platz 2 a – 1 489 Seiten

            6. Platz 4 b – 1 352 Seiten

            7. Platz 4 a – 1 300 Seiten

            8. Platz 1 b – 1 161 Seiten

            Auf die Siegerklasse wartet eine Poolparty – Platz 2 darf den Biobauernhof Burghub besuchen und die 3. Platzierten gewannen eine Fahrt mit der Steyrtal Museumsbahn.

            Aber nicht nur die prämierten Schülerinnen und Schüler sind Sieger, in Wahrheit haben alle gewonnen, die gelesen haben, denn beim Lesen werden Regionen im Gehirn erreicht, wo Fernseher und Spielkonsole gar nicht hinkommen.

             

            Euer Büchereiteam

            Leitung Schulbibliothekarin

            Elisabeth Mitterhuber

            ---

            Preise Lesespiel 2022

            Unterstützende Unternehmen

             

            Einzelpreise

            Höller und Partner Uniqa Versicherung Kirchdorf/Krems

            Susanne’s Haarteam Grünburg

            Piesslinger GesmbH Molln

            Buchland – Buchhandlung Bad Hall

            Ennsthaler Buchhandlung Steyr - Büchergutscheine

            Gemeinde Waldneukirchen - Bücher

            Boards and More GesmbH Molln

            Nah und Frisch Gradauer Steinbach

            Piesslinger GesmbH Molln

            Raiffeisenbank Steinbach-Grünburg

            Ute’s Kaffeehaus Grünburg

            Cafehaus Rafaela Grünburg

            Apotheke Grünburg

            Gasthaus Kienauer Steinbach/Steyr

             

            Klassenpreise

            Steyrtalbahn Museumsbahn

            Bäckerei-Konditorei Osterberger Leonstein

            Piesslinger GesmbH Molln

            Sparkasse Grünburg

            Spar Grünburg

            Gemeinde Grünburg

            Gemeinde Steinbach

            Gradauer GmbH Steinbach an der Steyr

            Gasthaus Hochhaus

             

          • Besuch von der Primeinsect-Farm

          • Einige Schüler und Schülerinnen der Mittelschule Grünburg (2a, 2b, 3a) durften einen besonderen kulinarischen Genuss erleben. Uns besuchte Andreas Koitz von der Primeinsect-Farm. Auf seinem Bergbauernhof in Kärnten findet man weder Schweine noch Kühe, dafür aber Millionen von Mehlwürmern. Er erzählte uns über die Auswirkungen unseres Essverhaltens auf das Klima. Dabei stellte er auch die Erweiterung unseres Speiseplans durch Insekten vor und erklärte uns die Vorteile. Wir haben Geschmack gefunden an krossen Mehlwürmern mit Salz, Kräutern, Chili oder auch in süßer Variation mit Schokolade.
            Interessant fanden wir, dass es früher auch in unserer Gegend die „Maikäfersuppe“ gab, die eine sehr proteinreiche Nahrung in Kriegszeiten war.

            Jeder bekam am Ende auch Würmer und Wurmschokolade in den verschiedensten Geschmacksrichtungen mit nach Hause. Wir sind gespannt, bei wem die Insekten in Zukunft nicht nur im Garten zu finden sind, sondern auch auf dem Teller.

            Kerstin Wallerberger, BEd

        • Benutzerkonten
          • Benutzerkonten

          • Für einige Teile des Edupage-Programms müssen Sie sich möglicherweise anmelden. Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben, benutzen Sie bitte bei der Anmeldemaske den Link "Ich kenne den Login-Namen oder das Passwort nicht" und geben Sie Ihre E-Mail ein. Wenn Sie das Passwort noch nicht erhalten haben, warten Sie bitte. Die Schule wird Ihnen ein Passwort zuschicken, sobald alles bereit ist.