• Verabschiedung der Büchereimitarbeiter/innen der 4. Klassen
          • Verabschiedung der Büchereimitarbeiter/innen der 4. Klassen

          • 4 Jahre lang haben sie fleißig Bücher eingebunden, Bücher inventiert, die neue Bücherei eingeräumt, Bücher sortiert, bei der Inventur mitgeholfen, die Lesespielsiegerehrungen mitorganisiert und Schachteln für den Bücherflohmarkt geschleppt. ​​​​​​​

            Nun entlässt Frau Mitterhuber ihre fleißigen langjährigen Mitarbeiter/innen und als kleines Dankeschön gab es eine Urkunde und selbstgemachte Donuts im Glas. 

            Wir wünschen den fleißigen Helfer/innen alles Gute für ihren weiteren Lebensweg. 

            Euer Büchereiteam 

        • „Nationalpark Waldmeerwoche“ – Projektwoche der 3b vom 20. bis 24. Juni
          • „Nationalpark Waldmeerwoche“ – Projektwoche der 3b vom 20. bis 24. Juni

          • Fünf spannende Tage verbrachte die 3b in der „Brunnbachschule“ in Großraming. Weit entfernt von der Hektik des Alltags war dort viel Raum für Spiel, Spaß und Bewegung in der Natur. An zwei Tagen waren wir mit Nationalpark-Rangern unterwegs, die uns Interessantes über die Lebensräume Wald und Wasser näherbrachten. 

            Am Montagmorgen ging es mit dem Bus zunächst ins Besucherzentrum Ennstal, wo wir einen ersten Überblick über den Nationalpark Kalkalpen erhielten und die Ausstellung „Wunderwelt Waldwildnis“ besichtigen konnten. Danach fuhren wir weiter zur „Brunnbachschule“, und bezogen die gemütlichen Zimmer. Den brütend heißen Nachmittag nutzten wir für eine kleine Wanderung entlang des Plaißabaches, in dem wir uns auch ein wenig abkühlen konnten. 

            Am Dienstag waren wir mit Förster und Nationalpark Ranger Michael Buchebner im Wald und am Bach unterwegs und suchten unter anderem die Larven der Eintagsfliege im seichten Wasser. Eine sportliche Herausforderung stellte der Mittwoch dar: Auf der Rundwanderung über die Anlaufalm waren insgesamt 12 Kilometer und fast 600 Höhenmeter zu bewältigen, was alle mit Bravour schafften. Am Donnerstag schließlich durchstreiften wir mit Rangerin Karin Oberaigner den Lebensraum Wald“ und erfuhren viel über die Planung und Organisation von Schutzgebieten. 

            Wie im Flug verging die Woche und am Freitag stand nach dem Frühstück schon wieder der Bus bereit, um uns abzuholen. Auf der Heimfahrt machten wir noch einen Zwischenstopp im Spiel- und Erlebnisgelände „Arena Schallau“ in Reichraming, wo wir uns noch ein letztes Mal austoben konnten. Kurz nach Mittag waren wir dann – müde, aber zufrieden – wieder in Grünburg. 

        • Die Säulen der Demokratie...
          • Die Säulen der Demokratie...

          • …erkundeten die Schüler*innen der 2b in einem arbeitsintensiven und lohnenden Workshop in der Demokratiewerkstatt des Arbeitsweltmuseums Steyr.

            Anfangs zeichneten die Kinder ihre individuellen Lebenswege bis zum gemeinsamen Treffen in der Demokratiewerkstatt. Welche vielfältigen Lebens-Geschichten es hier gibt! Ein interaktives online Quiz brachte jugendgerecht erste Eindrücke über die wichtigsten Begriffe wie Demokratie, Verfassung, Gewaltenteilung oder Pluralismus. Zu den Verfassungsprinzipien wurden im Team kreative Mini-Präsentationen ausgearbeitet.

            Kurzweilig und kompetent wurde der Workshop vom Team des Arbeitsweltmuseums Steyr geleitet. Es ist keine Selbstverständlichkeit, dass ein so hochwertiges außerschulisches Bildungsangebot so nahe am Schulstandort erreichbar ist. Die Kinder lieferten wirklich gute Lernprodukte und auch die Workshopleitung war sehr angetan vom Engagement und den Ergebnissen. Die Frage „Was ist das Fundament der Demokratie?“ können jetzt alle Schüler*innen der 2b beantworten: „W . r  a . . e !“

            Viktor Steindl, MA

        • MINT-Exkursion der 2b und 4b
          • MINT-Exkursion der 2b und 4b

          • Am 10. Juni nutzten die beiden Klassen der MS Grünburg die Möglichkeiten des Welios Museums in Wels voll aus. Den ganzen Freitagvormittag konnten die Schüler*innen nutzen, um sich im Welios einen Überblick über das weitreichende Angebot der MINT Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) zu verschaffen und hautnah probieren und experimentieren. Die Arbeitsaufträge konnten die meisten mit Bravour selbstständig lösen, offene Fragen wurden im Team ausgearbeitet.

            Die begleitenden Lehrkräfte konnten sich neben der zielgerichteten Ausarbeitung der Aufträge von der Zuverlässigkeit, der Pünktlichkeit und dem sozialen Verhalten der Schüler*innen überzeugen, was es für alle Beteiligten zu einer erlebnis- und lehrreichen Exkursion machte!

            Viktor Steindl

          • Projekttage der 1a

          • Wir waren 3 Tage auf dem Reiterhof Edtbauer in Weyer. Sieh dir im Video an, was wir alles erlebt haben. 🙂